Netzwerk-Osteoporose e.V.

Organisation für Patientenkompetenz
Aktualisiert am 26.01.2017

Aktuelles

Liebe Leserin, lieber Leser,

die WEB Seiten des NWO werden monatlich aktualisiert.

Auf dieser Seite finden Sie, ab sofort, kurz zusammengefasst, die neuen Informationen welche wir für Sie in diesem Monat bereitgestellt haben.
Diese Seite ist so gestaltet, dass Sie mit einem Klick auf die neuen Nachrichten, Hinweise auf Änderungen innerhalb der Website, Kurzinformationen und Vorabinformationen zu Projekten, Veranstaltungen des NWO und die unserer Kooperationspartner sowie der Presseschau hingeführt werden.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Netzwerk-Osteoporose e.V.-Team

 

Aktuelles

Zur neuen Presseschau ...


Mehr vom Leben durch geistige Fitness.
Vor allem – wenn es darauf ankommt!

Mehr vom leben durch geistige Fitniss Je ausgeprägter die geistige Fitness, desto höher ist das Niveau von Lebensqualität und Gesundheit. Wir können uns verbessern. Entscheident ist zu wissen wie? Das lesen Sie hier!

Sicher durchs Leben! Sturzvorsorge im Alltag
Zweisprachig deutsch-türkisch

Erste Seite der Broschüre Stürze vermeiden und Lebensqualität erhalten. Bringen Sie mehr Mobilität in Ihren Alltag und erkennen Sie Gehstörungen mit eventuellen Sturzgefahren. Gutes Sehen hilft Stürze zu vermeiden und Sie unterstützen mit mehr Muskelkraft Ihre Standfestigkeit. Machen Sie den Selbsttest zu Ihrem Sturzrisiko. Weitergehende Informationen dazu finden Sie in dieser zweisprachigen Broschüre

Arztgespräch und Diagnose
Zweisprachig deutsch-türkisch

Neue Broschüre – Arztgespräch und Diagnose Arztgespräch und Diagnose – entscheidende Partner für die Therapie, Tips und Anregungen für Patienten zur Unterstützung der ärtzlichen Behandlung.

ERNÄHRUNG, BEWEGUNG und BALANCE

Ernährung Kompakt 4. aktualisierte Auflage

Ein Leitfaden zur knochenstarken Ernährung bei Osteoporose von und mit Ruth Bauer und Karin G. Mertel

Mit wichtigen Themen u.a. zur Bedeutung der Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente für den Knochenaufbau und die Knochengesundheit; Konserven und Tiefkühlkost als Alternative; Ernährung bei Laktoseintoleranz und Osteoporose.

Meine täglichen Vitamin- und Kalziumquellen
Zweisprachig deutsch-türkisch

Erste Seite der Broschuere Diese Broschüre soll Ihnen dabei helfen, den täglichen Bedarf von Kalzium und Vitamine zur Stärkung Ihres Knochenskeletts und Ihrer Muskulatur sicherzustellen.

Meine Knochendichte-Messung
Zweisprachig deutsch-türkisch

Erste Seite der Broschuere Ältere Menschen in der zweiten Lebenshälfte, besonders Frauen nach den Wechseljahren, haben ein erhöhtes Risiko an Osteoporose zu erkranken. Auch gesunde und junge Frauen und Männer können betroffen sein. Mit ausgeprägten Rückenschmerzen sind sie in den ärztlichen Praxen immer häufiger anzutreffen. Eine orthopädische Untersuchung wird erforderlich, doch an Osteoporose wird dabei nur selten gedacht.

Viersprachig – Erstinformationen zur Osteoporose

Erste Seite der Broschuere Mit der neuen Broschüre „ Osteoporose kennt keine Grenzen“ legt das NWO sein Projekt einer Erstinformation zur Osteoporose in vier Sprachen vor. „Damit ist den Ärzten ein Instrument an Hand gegeben, das die meist sehr schwierigen Gespräche in der Praxis erleichtern kann. Als Autoren konnte das Netzwerk Frau Dr. med. Isolde Frieling, Osteoporosezentrum Hamburg und Dr. med. Andreas Ruch, DVO – Praxis , Paderborn, gewinnen. Mit einem Vorwort von Prof.Dr. med. D. Usinger, Bad Camberg

Zeit für Gesundheit – Leitfaden zur Rehabilitation

reha broschuere Der Begriff Rehabilitation hat vielfache Bedeutung für unterschiedliche Zusammenhänge. Medizinische Rehabilitation (mittelalterlich: rehabilitatio) bedeutet vom Grundsatz her „Wiederherstellung“ und zielt darauf ab, Menschen wieder in den vormals existierenden Zustand zu versetzen.
Mit unserem Leitfaden möchten wir Ihnen Hilfestellung geben Wege zu finden und zu erfahren, was es z.B. bedeutet, die Wirkung unterschiedlicher medizinischer und physikalischer Maßnahmen zu erleben.
Wir möchten aufzeigen, welche Möglichkeiten es gibt, geeignete medizinische Rehabilitationsmaßnahmen und im Anschluss daran, eine geeignete Gymnastik- oder Sportgruppe im Wohnumfeld zu finden an die Sie sich anschließen können. Damit betreiben Sie aktive Selbsthilfe und Vorsorge zur Stärkung Ihrer Gesundheit.

 

Titelseite von DOP 2010 Die Osteoporose Patientenleitlinie
des DOP 2009/2010

3. Auflage
erstellt 2009 – vorgestellt Januar 2010

Zum Ausdrucken
Klicken Sie hier

 


 

Drucken