Netzwerk-Osteoporose e.V.

Organisation für Patientenkompetenz
Aktualisiert am 17.07.2017

Leitlinien für Ärzte u. Patienten

Die Osteoporose gehört zu den wenigen Krankheiten, für die es Leitlinien der qualitativ höchsten Entwicklungsstufe gibt:

Ärzteleitlinien

Die Ärzteleitlinien des Dachverbands Osteologie DVO zur Osteoporose sind das Produkt einer mehr als dreijährigen umfassenden Auswertung der wissenschaftlichen Literatur und der Abstimmung von Experten aller Fachgruppen im deutschsprachigen Raum, die sich mit der Osteoporose befassen.

Dazu Professor Dr. Johannes Pfeilschifter, Gesamtkoordinator der Leitlinien, beim Osteologie Kongress Göttingen, 26.-29. März 2003: "Im Auftrag des DVO entwickeln drei multi-disziplinäre Arbeitsgruppen seit drei Jahren einheitliche Empfehlungen zur Diagnostik und Therapie der Osteoporose. ... Einbezogen in die Leitlinien-Entwicklung sind alle Fachrichtungen, die mit den wichtigsten Formen der Osteoporose täglich konfrontiert werden."

Die Leitlinien wurden 2006 und 2009 überarbeitet. Die neuen Versionen 2009 sind unter den nachfolgend hinterlegten Internetadressen frei zugänglich und können von den DVO Seiten ausgedruckt werden.

DOP Osteoporose Patientenleitlinie 2010

Die Patientenleitlinie ist die offizielle Empfehlung wissenschaftlicher und patientenorientierter Organisationen, die sich im deutschsprachigen Raum mit dem Thema der Osteoporose befassen. Sie beruht auf den Ärzteleitlinien des Dachverbands Osteologie DVO (siehe oben) und wurde zudem nach den Qualitätskriterien für Patienteninformationen erstellt. Herausgeber ist der "Dachverband deutschsprachiger Osteoporose-Selbsthilfeverbände und patientenorientierter Osteoporose-Organisationen e.V., DOP".

Die Patientenleitlinie wendet sich an drei Gruppen von Personen, bei denen die Osteoporose besonders häufig ist: Frauen nach den Wechseljahren, Männer und Frauen im höheren Lebensalter und Männer und Frauen mit einer chronischen Glucocorticoid (Cortison)-Therapie.

Sie können die Patientenleitlinie als PDF-Datei hier downloaden. Bitte beachten Sie, dass es aufgrund der Dateigröße von über 1 MB je nach Schnelligkeit Ihrer Internet-Verbindung zu langen Ladezeiten kommen kann.

DOP Osteoporose Patientenleitlinie 2010

EUROPÄISCHE RICHTLINIE ZUR DIAGNOSTIK UND BEHANDLUNG VON OSTEOPOROSE BEI POSTMENOPAUSALEN FRAUEN  2009

Vor zehn Jahren veröffentlichte die European Foundation for Osteoporosis and Bone Disease (die spätere International Osteoporosis Foundation) Leitlinien zur Diagnostik und Behandlung von Osteoporose.1 Seitdem sind erhebliche Fortschritte auf dem Gebiet der Osteoporose erzielt worden.

Richtlinie

Drucken