Netzwerk-Osteoporose e.V.

Organisation für Patientenkompetenz
Aktualisiert am 17.07.2017

Jahr 2012

Jahr 2012

10. Dezember 2012
(Dresden) Neue Therapie für starke Knochen - Erbkrankheit gibt Dresdner Forschern entscheidenden Hinweis
Wissenschaftler um Prof. Lorenz Hofbauer ... und Dr. Christine Hamann ... am Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden untersuchten gemeinsam mit ihren Kollegen vom Max-Bergmann-Zentrum Dresden sowie dem Biotechnologiekonzern Amgen ein neues Medikament zum Knochenaufbau, dessen Wirkprinzip auf der Blockade des Knochenproteins Sklerostin beruht... Als nächstes beabsichtigen die Knochenexperten ... dieses Medikament an Frauen mit Osteoporose im Alter zwischen 60 und 90 Jahren im Rahmen einer klinischen Phase-III-Studie zu untersuchen...
03. Dezember 2012
(Berlin/Worms) Patientenrechtegesetz im Bundestag verabschiedet
„Das neue Gesetz wird aber wahrscheinlich substanziell für Patienten nichts ändern“, dämpft der Präsident der Deutschen Gesellschaft für Versicherte und Patienten (DGVP) e.V.
Dezember 2012
(Berlin) Entlassmanagement - Sektorengrenze überwinden – patientenzentriert handeln aus dem Patientenbrief GlaxoSmithKline
Seit dem 1. Januar 2012 sind die Krankenhäuser verpflichtet, den Patienten nicht zu entlassen, wenn nicht vorher geregelt ist, wie es mit seiner Behandlung anschließend weitergeht......Er(der Patient) wechselt von der stationären Rundumversorgung in die ambulante Behandlung – und damit von einem System in ein anderes...
29. November 2012
(Berlin) Patienten erhalten ab dem nächsten Jahr mehr Rechte gegenüber Ärzten, Kliniken und Krankenkassen.
Ein entsprechendes Gesetz beschloss der Bundestag mit den Stimmen der Koalition. Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) sagte, die Neuregelungen sorgten für mehr Transparenz, da die Informations- und Aufklärungspflichten erstmals gesetzlich verankert würden.
21. November 2012
(Bochum) Endokrinologen begrüßen Osteoporose-Studie „BILANZ“ zu Langzeitmedikation
Ein gesteigerter Knochenabbau im Alter kann heute durch Medikamente aufgehalten werden. Über die langfristige Sicherheit und Wirksamkeit der Medikamente ist aber wenig bekannt. Sie sind jetzt Gegenstand der Langzeitstudie BILANZ.
14. November 2012
(Düsseldorf/Berlin) Krebstherapie bei Kindern schwächt Knochendichte
Moderne Ultraschallverfahren zeigen, dass Kinder krankheitsbedingte Schäden im Knochenaufbau bis zu einem gewissen Grad wieder aufholen können. Im Vergleich zu gesunden Kindern bleibt aber meist ein Defizit bestehen.
13. November 2012
(Köln) Aufklärung im Internet - Der schwierige Patient
Der Arzt verliert sein Wissensmonopol - aber nicht seine Beraterfunktion für den informierten Patienten. Empowerment als Chance für mehr Effizienz? ...82 Prozent der Bürger sind der Meinung, dass jeder durch eigenes Verhalten zur Gesunderhaltung beitragen kann, 32 Prozent meinen sogar, sehr viel. (MLP-Gesundheitsreport 2011)
13. November 2012
(Köln) Kostenerstattung wird ein Traum bleiben
Eine - schwindende - Mehrheit der Ärzte wünscht sich Kostenerstattung als Honorierungssystem. Viele niedergelassene Ärzte träumen den gleichen Traum: Die Behandlung eines Kassenpatienten wird damit abgeschlossen, indem diese eine Rechnung erhalten, die sie bei ihrer Kasse zur Erstattung einreichen.
09. November 2012
(Rostock) Pflege der Kinder ist oft ein Problem in der Pflegeversicherung
Mit der Pflegeversicherung verbinden die meisten Menschen automatisch die Altenpflege. Doch es darf nicht vergessen werden, dass es einige pflegebedürftige Kinder gibt, deren Pflegeanforderungen klar von denen älterer Menschen abweichen.
07. November 2012
(Berlin) Land will Pflege auf Migranten abstimmen
Die Pflegebranche verpasst womöglich eine wichtige Entwicklung: alternde Migranten. "Ältere Migranten sind jedoch der am schnellsten wachsende Bevölkerungsteil in Deutschland."
05. November 2012
(Berlin) Berufsziel Altenpfleger
Menschen mit geistiger Behinderung sollen künftig in der Pflege arbeiten. Davon profitieren alle Seiten ein Bericht von Anne Klesse.
29. Oktober 2012
(Berlin) Hunderttausende können sich keine Altenpflege leisten
Das geht aus noch unveröffentlichten Zahlen des Statistischen Bundesamtes hervor, die der Welt am Sonntag nach eigenen Angaben vorliegen. Danach ist die Zahl der Empfänger von Hilfe zur Pflege im Jahr 2010 um rund fünf Prozent gestiegen, auf etwa 411.000 Bedürftige.
26. Oktober 2012
(Hamburg) Drei Ausbildungen mit Schnittmengen
Krankenpflege, Altenpflege, Kinderkrankenpflege - die Schnittmengen zwischen den bisher getrennten Pflegeausbildungen sind größer als vermutet. "Eine gemeinsame Grundausbildung hat sich in Modellen bewährt und muss in einem Bundesgesetz vereinheitlicht werden."
19. Oktober 2012
(Berlin) Osteoporose: Experten raten zu mehr Vorsorgeuntersuchungen
Menschen über 50 Jahre, die einen Knochenbruch erleiden, sollten sich unbedingt auf Osteoporose untersuchen lassen. Darauf hat der Berufsverband der Fachärzte für Orthopädie und Unfallchirurgie (BVOU) anlässlich des Welt-Osteo-porose-Tages am 20. Oktober hingewiesen.
07. Oktober 2012
(Berlin) Was sind uns die Alten wert?
Rot-Kreuz-Chefin Christa Prinzessin von Thurn und Taxis warnt vor dem Pflegenotstand und verzweifelt an der Politik. "Wir kennen die Probleme der Pflege doch schon seit mehr als zehn Jahren. Und was ist geschehen? So gut wie nichts." Bericht von Peter Issig.
06. Oktober 2012
(Paderborn) Welt-Osteoporose-Tag 2012
20. September 2012
(Bad Camberg) Osteoporose – Knochenschwund von Prof. Dr. med. Diethard Usinger
Ein Ratgeber für Betroffene, Angehörige und med. Fachpersonal
20. September 2012
(Wien) Altenpflege ohne Gitter und Gurte
Bettgitter, Bauchgurte im Bett oder am Stuhl, Stecktische am Rollstuhl: Diese sogenannten freiheitsentziehende Maßnahmen (FEM) gehören in Deuschland in Alten- und Pflegeheimen immer noch zum pflegerischen Alltag.
23. August 2012
(Brüssel) Olivenölreiche mediterrane Ernährung kann Knochen schützen
Neue Forschungen haben ergeben, dass die mediterrane Ernährung über Zutat verfügt, die Osteoporose in Schach halten kann - Olivenöl.
17. August 2012
(München) Mehr als 80 Prozent der Osteoporose-Patienten in Krankenhäusern waren Frauen
Im Jahr 2011 wurden in den bayerischen Krankenhäusern 5 697 Behandlungen von Patienten mit Osteoporose als Hauptdiagnose vollstationär durchgeführt, das waren um 4,6 Prozent mehr als 2010.
17. August 2012
(München) Personalmangel in der Altenpflege Wenn Vernachlässigung zur Regel wird
Es geht um Leib und Leben hilfsbedürftiger Menschen. Trotzdem herrschen in der Altenpflege oft katastrophale Zustände. Das hat vor allem mit fehlendem Personal zu tun.
16. August 2012
(Köln - IQWiG) Mittel gegen Sodbrennen: Knochenbrüche als Nebenwirkung?
Protonenpumpenhemmer (PPI) können Sodbrennen lindern, aber auch ernstzunehmende unerwünschte Wirkungen haben. Etwa 2 von 100 Personen, die PPI einnehmen, berichten über Nebenwirkungen wie Durchfall, Übelkeit oder Oberbauchschmerzen. Nun stehen die Medikamente zudem in Verdacht, das Risiko für Knochenbrüche zu erhöhen. Lesen Sie, welche Dosierung kritisch sein könnte.
02. August 2012
(Stuttgart) Sonnenvitamin dringend benötigt - Vitamin D hilft bei Rheuma.
Etwa jeder zweite Mensch in Deutschland hat einen Vitamin D Mangel. ...Wissenschaftliche Studien liefern zunehmend Hinweise darauf, dass Vitamin D möglicherweise über eine anti-entzündliche Wirkung auch gegen entzündlich-rheumatische Erkrankungen wirksam ist. Über die Bedeutung des Vitamin-D-Mangels ... diskutieren Experten auf dem Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie (DGRh), der vom 19. bis 22. September 2012 in Bochum stattfindet.
02. August 2012
(Stuttgart) Sonnenvitamin dringend benötigt - Vitamin D hilft bei Rheuma.
Etwa jeder zweite Mensch in Deutschland hat einen Vitamin D Mangel. ...Wissenschaftliche Studien liefern zunehmend Hinweise darauf, dass Vitamin D möglicherweise über eine anti-entzündliche Wirkung auch gegen entzündlich-rheumatische Erkrankungen wirksam ist. Über die Bedeutung des Vitamin-D-Mangels ... diskutieren Experten auf dem Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie (DGRh), der vom 19. bis 22. September 2012 in Bochum stattfindet.
02. August 2012
(Bonn-Calcitonin) Einschränkung der Indikation
Als Ergebnis der Neubewertung des Nutzen-Risiko-Verhältnisses calcitoninhaltiger Arzneimittel empfehlen die Europäische Arzneimittelagentur EMA und das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) die Therapie mit Calcitonin auf eine Kurzzeitanwendung mit der minimalen effektiven Dosis zu beschränken.
17. Juli 2012
(Berlin) Pflege macht nicht Schule - Bund und Länder schieben sich Kosten zu.
Die Bundesagentur für Arbeit hat den Bundesländern Untätigkeit im Kampf gegen den Mangel an Pflegekräften vorgeworfen. Es sei „ nicht zu verstehen, dass die Länder, die doch ein vitales Interesse an genügend qualifizierten Altenpflegekräften haben müssten.
15. Juli 2012
(Wien) Neue Therapie bei Osteoporose- Ein Antikörper, der bei zwei anderen Krankheiten entsteht, könnte bald Tausenden Osteoporose-Patienten helfen.
Ein seltener Gendefekt, der bei den Betroffenen übermäßiges Knochenwachstum bewirkt, gibt derzeit große Hoffnung für die Entwicklung eines neuen Medikaments gegen Osteoporose.
03. Juli 2012
(Köln) Kultursensible Altenpflege: Kein Ansturm auf Pflegeleistungen
Das Thema Pflege und Pflegebedürftigkeit betrifft die meisten Menschen irgendwann einmal im Leben.... Auch die Familien, die ab den 1960er Jahren nach Deutschland kamen, um hier zu leben und zu arbeiten, wie beispielsweise die größte Gruppe der Migranten aus der Türkei, sind gezwungen, sich mit diesen Veränderungen auseinanderzusetzen.
22. Juni 2012
(Holzminden (ozv)) KnackPunkt Osteoporose - Erkenne dein Risiko
Das Netzwerk-Osteoporose (NWO) lädt interessierte Bürger und Bürgerinnen ein, zur kostenfreien Informations-Veranstaltung Osteoporose am 16. Juli 2012 um 19:30 Uhr und zur kostenfreien Knochendichtemessung per Ultraschall in das Gemeindehaus St. Josef in der Ernst-August-Straße 10 , in Holzminden zu kommen...
22. Juni 2012
(Dresden) Hochdotiertes Stipendium für Dresdner Knochenforscherin
Sylvia Thiele erforscht einen molekularen Mechanismus der Glukokortikoid-induzierten Osteoporose, einer speziellen Form der Knochenstoffwechselstörung. Das Stipendium ist mit 30.000 Euro dotiert...
19. Juni 2012
(Berlin/Worms) Baustelle Pflegeversicherung – eine Stellungnahme
Die Bemühungen der Bundesregierung einer wirksamen Diagnose und Therapie der Pflegeversicherung sind gescheitert. Die Pflegeversicherung und damit die Versorgung/Behandlung/Betreuung der Pflegebedürftigen stehen vor dem Kollaps...
15. Juni 2012
(UK Erlangen) Forscher finden Auslöser von Autoimmunreaktion bei Osteoporose
Autoimmunerkrankungen wie Rheumatoide Artritis können osteoporose-ähnliche Knochenveränderungen verursachen. Auslöser sind spezielle Antikörper, die schon in einem frühen Krankheitsstadium produziert wurden. Das hat ein internationales Konsortium... nachgewiesen...
14. Juni 2012
(Bonn) Verbraucherzentrale NRW: Individuelle Gesundheitsleistungen (IGeL): Wie seriöse Ärzte empfehlen
Immer häufiger bieten Arztpraxen ihren Patientinnen und Patienten individuelle Gesundheitsleistungen, kurz IGeL genannt, an. Dabei handelt es sich um zusätzliche Diagnose- und Behandlungsmethoden, deren Kosten die Patienten selbst tragen müssen...
14. Juni 2012
(Bonn) Studie "Bildung in der zweiten Lebenshälfte"
Weiterbildung rechnet sich auf jeder Ebene. Dies ist das Ergebnis einer Studie, die das Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW) im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend durchgeführt hat. Analysiert wurden die Effekte von Weiterbildung in der zweiten Lebenshälfte...
01. Juni 2012
(Göteborg) Basketball und Handball machen Männerknochen hart
Männer, die in jungen Jahren mehrmals wöchentlich Impact-Sportarten wie Basketball, Volleyball oder Fußball betreiben, erhöhen damit ihre Knochendichte...
30. Mai 2012
(Neu Isenburg) Nationaler Impfplan ohne Plan
Drei Jahre hat es gebraucht, einen Nationalen Impfplan zu erstellen. Jetzt wurde er veröffentlicht - allerdings ohne großes Getöse. Das könnte mit dem Impfplan selbst zu tun haben. Von Wolfgang Geissel... Lesen Sie dazu auch die Pressemitteilung vom 07.02.2012 des Netzwerk-Osteoporose e.V. "KLEINE URSACHE - GROSSE WIRKUNG
Gerade bei chronischen Krankheiten auf Hygiene und ausreichenden Impfschutz achten!"
24. Mai 2012
(Zürich) Kalziumsupplemente steigern Herzinfarktrisiko
Die regelmäßige Einnahme von Kalziumsupplementen könnte das Herzinfarktrisiko erhöhen... Eine zusätzliche Zufuhr über den Bedarf hinaus könnte sogar schädlich sein...
24. Mai 2012
(Köln - IQWiG) Nahrungsergänzungsmittel
Nahrungsergänzungsmittel werden oft mit einer Vielzahl von Gesundheitsversprechen beworben. Doch brauchen wir all die Pillen, Pulver und Kapseln wirlich?
24. Mai 2012
(Köln) Mythos Nahrungsergänzungsmittel: Wissenswertes auf einen Blick
Eins vorweg: Wer sich ausgewogen ernährt, nimmt alle Nährstoffe auf, die der Körper benötigt. Nahrungsergänzungsmittel sind dann überflüssig. ( Ein Merkblatt vom IQWiG – Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen) Lesen Sie zum Beispiel, wie das Gesetz Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel unterscheidet, was man über die Bestellung im Internet wissen sollte und wer von bestimmten Präparaten manchmal profitieren kann...
16. Mai 2012
(Berlin) Liste der zugelassenen gesundheitsbezogenen Angaben (Health Claims) für Lebensmittel veröffentlicht
Die Europäische Kommission hat am 16. Mai 2012 eine Liste mit 222 gesundheitsbezogenen Angaben über Lebensmittel genehmigt, die im EU-Amtsblatt veröffentlicht wurde. Alle nicht zugelassenen...
12. Mai 2012
(Hamburg) Der Osteoporoseparcours - ein starker Auftritt zum 10. Deutschen Seniorentag in Hamburg
...wurden die drei Neuheiten der Patientenorganisation Netzwerk Osteoporose e.V. in Hamburg 2012 präsentiert.
  1. Der bisher einmalige, dreisprachige (deutsch-türkisch-polnisch) Vortrag.... Zum Thema " Osteoporose kennt keine Grenzen"
  2. Die multilinguale NWO- Foto- Portraitausstellung welche die Botschaften der Betroffenen in ihrer jeweiligen Heimatsprache...
  3. die Vorstellung der Erstauflage der 40 seitigen, viersprachigen Broschüre zum Thema "Erstinformation zum Krankenbild Osteoporose" in deutsch, russisch, türkisch, polnisch...
11. Mai 2012
(Malmö) Früher in den Wechseljahren, doppeltes Osteoporoserisiko
Je später die Wechseljahre beginnen, desto niedriger ist das Osteoporoserisiko, bestätigen aktuelle Daten... Erstmals konnte dieser Zusammenhang nun in einer prospektiven Langzeitstudie über 34 Jahre bestätigt werden...
10. Mai 2012
(Rockville/San Francisco) Bisphosphonate: Argumente für eine Begrenzung der Therapiedauer
Der Nutzen einer Therapie der Osteoporose mit Bisphosphonaten über einen Zeitraum von 3 bis 5 Jahren hinaus ist aus Sicht der US-Arzneibehörde FDA ungewiss.... Die Wirkstoffe werden in den Knochen eingebaut und sind dort auch über das Ende der Therapie hinaus nachweisbar. Es könnte deshalb sein, dass die Therapie nach einer gewissen Zeit ohne Nachteile für die Patienten abgesetzt werden kann...
09. März 2012
(Berlin) RISIKEN VON METALL-METALL-HÜFTENDOPROTHESEN - Strengere Regulierung von Medizinprodukten ist überfällig
Nach einem systematischen Review haben Metall-Metall-Prothesen in den wenigen vergleichenden Studien keinen Vorteil gegenüber Metall-Polyethylen-Prothesen. Nach den drei größten nationalen Registern in Australien, Neuseeland und Großbritannien gehen diese Prothesen aber mit höheren Revisionsraten einher.
03. - 05. Mai 2012
(Hamburg) Seniorentag Hamburg „Osteoporose kennt keine Grenzen“, die Kooperations-Aktion des Netzwerk-Osteoporose e.V. Organisation für Patientenkompetenz, Paderborn auf der Seniorenmesse „SenNova“.
30. April 2012
(Paderborn) Erstinformation zur Osteoporose in vier Sprachen. Die neue Broschüren des Netzwerk-Osteoporose e.V. kostenlos im Netz
...aber muttersprachliche Aufklärung für ausländische Mitbürger und Mitbürgerinnen zum Krankheitsbild der Osteoporose sind in Deutschland sehr selten. „Insbesondere können bei diesen Menschen kulturelle Aspekte und Gewohnheiten zu einer Verstärkung der Risikofaktoren und damit zu einem beschleunigten Krankheitsverlauf führen.“ sagt Prof. Dr. med D.Usinger, ...
27. April 2012
(Paderborn/Hamburg) Eine mehrsprachige Ausstellung des Netzwerk-Osteoporose e.V. im CCH Hamburg
Die Perspektive von Betroffenen in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit zu rücken ist deshalb das Anliegen der multilingualen Ausstellung "Osteoporose kennt keine Grenzen" Diese ,sehr persönliche Aufarbeitung des Krankenbildes der Osteoporose ist projektiert, erarbeitet, gestaltet und umgesetzt vom Netzwerk-Osteoporose e.V.
24. April 2012
(Düsseldorf) Untersuchung von Pflegeheimen Patientenvertreter fordern lückenlose Aufklärung
Vor fünf Jahren stellten Prüfer gravierende Mängel in deutschen Pflegeheimen fest. Nun wird ein neuer Untersuchungsbericht vorgestellt. Patientenschützer fordern, alle Missstände offenzulegen...
24. April 2012
(Karlsruhe) Interview - Pflegewissenschaftler Isfort: "Nicht jeder kann pflegen"
Es ist ja kein Zufall, dass schon heute zum Beispiel in Nordrhein-Westfalen mehr als 70 Prozent der jungen Leute, die Kinderkrankenpflege lernen, Abitur haben. In der Krankenpflege sind es 56 Prozent. Fakt...
19. April 2012
(Berlin) Knochenschützende Bisphosphonate bei Brustkrebs mit lebensverlängerndem Effekt
Um Brustkrebspatientinnen, die die Wechseljahre noch nicht erreicht haben, vor einer Osteoporose als Folge der Hormonumstellung zu schützen, können zusätzlich zur Hormontherapie Bisphosphonate...
18. April 2012
(Neu Isenburg) Schmerzen des Bewegungssystems – Ein Buchtipp
Osteoporose, Rheuma, Fibromyalgie und andere Erkrankungen des Bewegungssystems sind häufig mit Schmerzen und Funktionsstörungen verbunden...
3. April 2012
Osteoporose – Aufklärung schafft Bewusstsein
Mit seinem jährlichen Fachkongress OSTEOLOGIE hat der DVO eine wichtige Kommunikationsplattform geschaffen, die einen nachhaltigen Beitrag zur Optimierung von Prävention, Diagnostik und Therapie von Osteoporose leistet...
April 2012
(Neu Isenburg) Beim Recherchieren wieder gefunden. Bemerkungen aus der ÄrzteZeitung.de zum Thema Prävention
Nach dem Kinder- und Jugend-Gesundheits-Survey des Robert-Koch-Instituts sind zwischen zehn und 20 Prozent der Kinder in ihrer Gesundheit und Lernfähigkeit so ernsthaft gefährdet, dass sie wahrscheinlich nie einen Beruf erlernen können. ...
01. April 2012
(Hamburg) Was könne Selbsthilfegruppen als Mittler zwischen Arzt und Patient leisten?
Osteoporose, also Knochenschwund, kann jeder erleiden. Sie gilt jetzt bereits als Volkskrankheit. Die AXIS-Forschungsstiftung veranstaltet am 21.04.2012 in der Handelskammer Hamburg einen Informationstag zur Osteoporose. Unter anderem: Was könne Selbsthilfegruppen als Mittler zwischen Arzt und Patient leisten? Karin Mertel, Paderborn
01. April 2012
(Paderborn) 10. Deutscher Seniorentag in Hamburg 3.-5. Mai 2012 - Das Netzwerk – Osteoporose e.V. die Organisation für Pateientenkompetenz arbeitet seit mehr als 10 Jahren ehrenamtlich für das „Sagt ja zum Alter“ und zur Integration.
Im Rahmen des 10. Deutschen Seniorentag in Hamburg wird das Thema Osteoporose erstmalig, dreisprachig, deutsch-polnisch-türkisch zusammen mit einem Osteoporose - Parcours vorgestellt. Die Besucher sind zur aktiven Teilnahme zum Erkennen ihres persönlichen Risikos , Ernährungsberatung, Fitnesstests , Bewegungsübungen und Knochendichetscreening eingeladen.
Mit Frau Dr. Isolde Freeling, Lt. Ärztin,Osteoprosezentrum - Hamburg; Dr. med. Süleyman Keser, FA Innere Medizin, Hamburg - Janusz Bugaj, FA Innere Medizin, Lt. Oberarzt und Pulmologe, Ostseeklinik Prerow und Frau Karin G. Mertel, Vorsitzende des Netzwerk-Osteoporose , Initiatorin und Projektleiterin, werden sich ausgewiesene Experten für das multilinguale Gesundheitsthema eingesetzt zur Verfügung stellen. Die ehrenamtlichen freien Mitarbeiter des Netzwerk-Osteoporose e.V freuen sich, dass es wieder gelungen ist , mit einer repräsentativen, interaktiven Darstellung der Volkskrankheit Osteoporose die Patientenkompetenz zu befördern.
30. März 2012
(Berlin) BÜNDNIS FÜR GUTE PFLEGE - Perspektiven für die Pflege älterer Menschen in Deutschland Um die Zukunft der Pflege älterer Menschen ist es in Deutschland nicht gut bestellt.
Deshalb haben sich verschiedene Akteure, die die aktuelle Situation nicht mehr länger hinnehmen wollen, zu dem Bündnis für gute Pflege zusammengeschlossen.
23. März 2012
(Mainz) Dass es möglich ist, bioaktive Substanzen in rekombinanter Weise herzustellen, konnten Prof. Müller und seine Forschergruppe bereits nachweisen.
Als europäisches Verbundforschungsprojekt hat „BlueGenics“ die führenden Forscher auf dem Gebiet der marinen Genomforschung, der Biosynthese und der chemischen Strukturanalyse in seinen Reihen...
22. März 2012
(Bordeaux, Frankreich (ots)) - Im Rahmen des Europäischen Kongresses über Osteoporose und Osteoarthritis nahmen heute Gesundheitsexperten und Vertreter von nationalen Patientenverbänden ...
aus aller Welt an einer Sondersitzung zum Thema Folgefrakturen und deren Vorbeugung teil...
16. März 2012
Naturheilkunde bei Osteoporose von Dr. Michael Elies, Verlag Karl und Veronika Carstens-Stiftung.
Ein Wundermittel gegen Osteoporose hat auch die Naturheilkunde nicht zu bieten. Die gute Nachricht ist: Jeder einzelne kann selbst etwas für sich tun und dem Knochenabbau aktiv entgegensteuern. Gerade bei dieser Erkrankung ist die Kombination von konventioneller Medizin, komplementärmedizinischen Verfahren und einem „knochengesunden“ Lebensstil wichtig.
14. März 2012
(Berlin) Misstrauen ist angezeigt, wenn ein Mittel oder eine Methode angeblich verschiedene Krankheiten verhüten, bessern oder gar heilen soll.
In der Tat kann eine einzige Methode gegen so unterschiedliche Leiden wie Herz Rückenschmerz und Osteoporose, Depressionen und einiges mehr helfen (Bericht von Rosemarie Stein)...
05. März 2012
(Bonn) 10. Deutscher Seniorentag – Neues Servicetelefon für Pflegende und Gepflegte
(BAGSO) - Fragen beantwortet das neue Servicetelefon „Wege zur Pflege“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.
05. März 2012
(Tokio) Osteoporose: Vitamin E fördert den Knochenabbau
Dem fettlöslichen Vitamin E wird Schutzwirkung gegen die Osteoporose zugeschrieben. Experimentelle Studien in Nature Medicine (2012; doi: 10.1038/nm.2659) kommen zu einem gegenteiligen Ergebnis...
28. Februar 2012
(München) Da sich Knochen ständig erneuern, können sie auch nach einem Bruch heilen.
Sie unterliegen einem ständigen Auf- und Abbau (siehe Bild oben). Das Geschehen gleicht dem auf einer Dauerbaustelle. Bestimmte Zellen, die sogenannten Osteoklasten, tragen alte oder durch winzige Brüche geschädigte Knochensubstanz ab. Andere Zellen, die Osteoblasten, ...
28. Februar 2012
(Nürnberg Erlangen) „In Europa wird sich die Anzahl an Senioren über 70 Jahren in den nächsten 20 Jahren um 40 Prozent erhöhen“
sagt Prof. Dr. Dorothee Volkert Mehr Vitamin D und Omega-3-Fettsäuren sowie drei Mal pro Woche ein spezielles Bewegungsprogramm – so simpel könnte das Rezept sein, um auch im Alter noch gesund und fit zu bleiben...
17. Februar 2012
(Cambridge/Vancouver) Osteoporose-Therapie per Chip – Die Apotheke unter der Haut
Bei Osteoporose könnte ein implantierter Chip, der automatisch eine Arznei ins Gewebeabgibt, die Therapietreue stärken...
10. Februar 2012
(München) Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) will die Gründung neuer Pflege-Wohngemeinschaften finanziell besser unterstützen.
Trotz der Beliebtheit der Pflege-WGs stießen Bahrs Pläne am Dienstag in der Opposition und bei Patientenschützern auf Kritik.
2. Februar 2012
(Berlin/ Worms) Kein großer Wurf! Bürgerinitiative Gesundheit DGVP nimmt Stellung zum geplanten Patientenrechtegesetz.
Der Referentenentwurf schreibt weitgehend nur die höchstrichterliche Rechtsprechung fest. „Der große Wurf ist nicht gelungen“, so die Meinung der Bürgerinitiative Gesundheit DGVP e.V. Die Verankerung des Behandlungsvertrages im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) ist eine gute Maßnahme. Nach wie vor bleibt aber das Problem, dass gerichtliche Entscheidungen durch das undurchsichtige Gutachtersystem erschwert werden.
1. Februar 2012
(Gütersloh) „Gesundheitsmonitor“ der Bertelsmann Stiftung "Non-Compliance" bei der Arzneimitteltherapie: Bessere Patienteninformationen sind überfällig
Von Bernhard Braun und Gerd Marstedt
Wir gehen der Frage nach, wie verbreitet Non-Compliance bei der Arzneimitteltherapie in der Bevölkerung ist, welche Ursachen es dafür gibt und wie mögliche Lösungsansätze aussehen könnten.
26. Januar 2012
(Berlin) Auf der Suche nach dem richtigen Pflegeheim - Die Benotung der Einrichtungen in Deutschland ist umstritten
Autor: Benedikt Fuest
Die Qualitätsberichte können bei der Pflegeheimsuche trotzdem helfen - wenn man weiß, worauf man achten muss Horrorberichte über einzelne Pflegeheime in Deutschland kennt jeder. Doch wer tatsächlich selbst vor der Aufgabe steht... fühlt sich ob des unübersichtlichen Angebots oft überfordert:...
25. Januar 2012
(Essen/Bonn) Dr. Veronica Carstens ist mit 88 Jahren gestorben Abschied von der Grande Dame der Naturheilkunde.
Sie hat die Naturheilverfahren in Deutschland hoffähig gemacht: Dr. med. Veronica. Carstens, die Gattin des ehemaligen Bundespräsidenten Karl Carstens, ist im Alter von 88 Jahren in Bonn gestorben.
Die öffentliche Gedenkfeier zum Abschied von Dr. Veronica Carstens wird am Montag, den 13.02.2012, ab 13 Uhr in der Beethovenhalle in Bonn stattfinden.
23. Januar 2012
(Bonn) Altersgrenzen haben in einem Europäischen Jahr für aktives Altern keinen Platz!
(BAGSO) In einem Grundsatzpapier fordert die Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (BAGSO), Altersgrenzen aufzuheben und die mit ihnen.......verbundene Altersdiskriminierung zu beenden...
20. Januar 2012
(Köln) Dtsch Arztebl 2012; 109(3): A-97 / B-89 / C-89 Netzwerk: Schwangerschaftsosteoporose
Osteoporose gilt oftmals fälschlicherweise als typische Krankheit Älterer, aber auch jüngere Menschen können daran erkranken, Häufig Starke Rückenschmerzen bei einer Schwangeren können auch auf eine Osteoporose hindeuten. Gerade weil es nur eine geringe Zahl Betroffener gibt, hat das Netzwerk Osteoporose e.V. aus Paderborn...
19. Januar 2012
(Chapel Hill/North Carolina) Osteoporose: Kontrolle der Knochendichtemessung oft unnötig
Die Osteoporose schreitet im Alter langsamer voran, ... Auch bei einer leichten Osteopenie ist einer Langzeituntersuchung im New England Journal of Medicine (2012; 366: 225-233) zufolge keine baldige Wiederholung der Untersuchung notwendig. Die Study of Osteoporotic Fractures ist die größte Langzeituntersuchung zum Knochenschwund im Alter. Fast 10.000 Frauen im Alter über 65 Jahren...
17. Januar 2012
(Köln) Prävention von Knochenschwund beginnt in der Pubertät
...nur jede fünfte Osteoporose-Erkrankung hierzulande wird rechtzeitig erkannt und adäquat behandelt. Mit einem optimierten Behandlungsangebot in gynäkologischen Praxen will die Genossenschaft der Frauenärzte GenoGyn gegensteuern...
13. Januar 2012
(Ulm) Mit grünem Tee und Lasern gegen Alzheimer
Mit einem Extrakt aus grünem Tee und rotem Laserlicht wollen Forscher um den Ulmer Wissenschaftler Andrei Sommer die Alzheimersche Krankheit therapieren. Die Arbeitsgruppe ist im Institut für Mikro- und Nanomaterialien der Universität Ulm, angesiedelt. Veröffentlicht in der Fachzeitschrift „Photomedicine and Laser Surgery“ (2012; 30: 54-60).
11. Januar 2012
(Berlin) Gute Pflege im Heim und zu Hause - Ratgeber der Verbraucherzentralen
Wer pflegebedürftig ist, sollte eine gute pflegerische Betreuung erwarten können. Doch was ist "gute Pflege"? Der Ratgeber bietet Orientierung, wie man gute von schlechten Pflegeangeboten unterscheiden kann.
11. Januar 2012
(Leonberg) Damoklesschwert Alterstraumatologie - Im Alter bedeutet ein Sturz mehr, als nur einen blauen Fleck...
Dr. Peter Münst, Chefarzt der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie am Krankenhaus Leonberg, umreißt das Problem: "Viele Patienten leiden unter Osteoporose, weshalb bei einem Sturz die Knochen leicht und kompliziert brechen. Und genauso schwierig ist es, diese Knochen wieder zu stabilisieren. ...
10. Januar 2012
(Bonn) Neue Referenzwerte für Vitamin D Über kein anderes Vitamin wird derzeit so intensiv diskutiert wie über Vitamin D.
Forschungsergebnisse der letzten Jahre lieferten Hinweise auf eine Rolle des Vitamin D für die Prävention verschiedener chronischer Krankheiten. Eine Arbeitsgruppe der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE) hat die wissenschaftliche Datenlage hierzu bewertet.
Januar 2012
(Bonn) Die BAGSO fordert mehr Transparenz über die Ergebnisqualität der Pflege
Mit der Reform der Pflegeversicherung 2008 wurde ein „Pflege-TÜV“ eingeführt. Die Landesverbände der Pflegekassen sind seitdem verpflichtet, die Ergebnisse der Qualitätsprüfungen zu veröffentlichen (§ 115 SGB XI). Die Umsetzung in der Praxis zeigt jedoch, dass das System der Pflegenoten dem gesetzgeberischen Auftrag nicht nachkommt...

Drucken