Netzwerk-Osteoporose e.V.

Organisation für Patientenkompetenz
Aktualisiert am 26.01.2017

Jahr 2015

07. Dezember 2015
(Heidelberg) - Pionier in der Behandlung und Erforschung der Osteoporose wird 80
Er erkannte als einer der ersten in Deutschland in der Osteoporose eine Stoffwechselerkrankung, die auch als solche behandelt werden kann… Professor Dr. Dr. h.c. Ziegler, von 1979 bis 2001 Ärztlicher Direktor der Klinik für Endokrinologie, Stoffwechsel und klinische Chemie des Universitätsklinikums Heidelberg feiert am 8. Dezember 2015 seinen 80. Geburtstag…
04. Dezember 2015
(Köln) - Auf den Punkt gebracht: Neue Broschüre mit Fakten und Grafiken aus dem IQWiG
Zahlreiche Übersichten illustrieren Arbeitsergebnisse / Erste Ausgabe mit Schwerpunkt AMNOG…
30. November 2015
(Berlin) - Fortschritte in der Therapie muskuloskelettaler Erkrankungen
„In einer Gesellschaft des immer längeren Lebens, des Übergewichts und der ausgeprägten Bewegungsarmut müssen wir mit immer mehr Patienten mit Krankheiten an Muskeln, Knochen und Gelenken rechnen ….Erfreulicherweise werden aber immer bessere Behandlungsmöglichkeiten entwickelt.“ Das erklärte Prof. Dr. Gerd-Rüdiger Burmester, Berlin… zusammen mit Prof. Dr. Stefan Endres, München…
20. November 2015
(Berlin) - Bundesärztekammer lehnt Normung ärztlicher Tätigkeiten strikt ab
Normen sind kein geeignetes Instrument, um die Patientenversorgung zu verbessern… Eine solche Normung würde bedeuten, die Individualität von Arzt und Patient graduell oder vollständig durch eine abstrakte Expertise zu ersetzen, heißt es in der Stellungnahme des wissenschaftlichen Beirats der BÄK…
16. November 2015
(Hannover/ Stockholm/Berlin/Genf) - Widersprüchliche Entwicklung bei Anti­biotika-Resistenzen in Niedersachsen/ ECDC und WHO: Antibiotika-Resis­tenzen und Unwissenheit weit verbreitet
Die Häufigkeit von Antibiotika-Resistenzen ist in Europa in den letzten Jahren weiter gestiegen…
11. August 2015
(Münster) - Mögliche neue Rheumatherapie: Myostatin fördert Knochenzerstörung
Ein Team um den Molekularbiologen Dr. Berno Dankbar…an der Universität Münster und von der Medizinischen Universität Wien entdeckten eine bislang unbekannte Schattenseite des Proteins: Indem Myostatin die Bildung von Knochen abbauenden Zellen ‐ sogenannten Osteoklasten ‐ fördert, trägt es maßgeblich zur irreversiblen Gelenkzerstörung bei…
07. August 2015
(Bremen) - Virtuelle Reise durch das Herz
Manchmal verbinden sich medizinische Forschung und Kunst aufs Eindrucksvollste: Fachleute des Fraunhofer-Instituts für Bildgestütze Medizin MEVIS in Bremen haben einen 3-D-Film geschaffen, der das menschliche Herz in voller Aktion und aus verschiedensten Blickwinkeln zeigt: Es schlägt und pumpt…( mit Link zum Video)…
30. Juli 2015
(Köln) - Chronischer Rückenschmerz: IQWiG legt vorläufige Ergebnisse von Leitlinien-Recherche vor
Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) hat am 30. Juli 2015 die vorläufigen Ergebnisse einer Recherche evidenzbasierter Leitlinien zur Indikation chronischer Rückenschmerz veröffentlicht. Der Vorbericht identifiziert Empfehlungen für mögliches neues DMP / Stellungnahmen erbeten…
30. Juli 2015
(Würzburg) - Schmerz: Eine Frage der Balance
Entzündungen im Körper verursachen in der Regel Schmerzen. Wissenschaftler der Universität Würzburg konnten jetzt zeigen, dass eine der dafür verantwortlichen Substanzen gleichzeitig auch eine Schmerz dämpfende Funktion besitzt…
29. Juli 2015
(Osnabrück) - Bedarfsgerechte Hilfen im Alter - Projekt »Dorfgemeinschaft 2.0« wird mit 5 Mill. Euro gefördert
Dabei geht es um rollende Arztpraxen, e-Mobilität, Smart Home-Technologien, altersgerechte Mensch-Technik-Interaktion, aber auch um »Satellitenstützpunkte« im ländlichen Raum,…
29. Juli 2015
(Hagen) - Immer mehr Ärzte – immer mehr unterversorgte Regionen
des Forschungsprojekts „Sicherstellung der Krankenversorgung in benachteiligten Räumen. Strategien der Versorgungssteuerung im internationalen Vergleich – die Beispiele Deutschland, Frankreich, England und Schweden“ (RegMedProv)…
28. Juli 2015
(Berlin) - Mittel gegen Osteoporose: Wie lange nützen sie bei Knochenschwund?
In der medizinischen Fachwelt stehen weitverbreitete Medikamente gegen Osteoporose unter dem Verdacht, das Risiko für untypische Brüche des Oberschenkels zu erhöhen. Eine aktuelle Übersichtsstudie bestätigt dies, aber nur bei langjähriger Einnahme bestimmter Medikamente. test.de erläutert die Ergebnisse der Studie und erklärt…
23. Juli 2015
(Siegen) - Wer in Europa arm ist, stirbt früher
Der Soziologe Prof. Dr. Claus Wendt von der Universität Siegen untersucht im Rahmen eines internationalen Projekts gesundheitliche Ungleichheit in 25 Ländern… Statistisch betrachtet, trägt das untere Fünftel der Gesellschaft ein doppelt so hohes Risiko schwer zu erkranken oder vorzeitig zu sterben wie das obere Fünftel…
23. Juli 2015
(Berlin) - KBV fordert Änderungen am geplanten Medikationsplan
Vorgesehen ist, dass Patienten, denen mindestens drei Medikamente gleichzeitig verordnet werden, einen Anspruch auf einen papierbasierten Medikationsplan haben, der mittelfristig auch über die elektronische Gesundheitskarte abrufbar sein soll...
23. Juli 2015
(Mailand) - Versicherungsgruppe Generali kauft Datenanalyse-Firma
Die italienische Versicherungsgruppe Generali hat eine auf Datenanalyse spezialisierte britische Firma gekauft……Generali kündigte an, es werde in London ein „Telematik-Zentrum“ einrichten und die Datenanalyse schrittweise auch auf andere Bereiche ausdehnen - etwa im Gesundheitsbereich oder bei Versicherungen gegen… Regierung: Versicherer dürfen Bonuszahlungen für Gesundheitsdaten anbieten Berlin – Die Bundesregierung will es privaten Versicherungsunternehmen nicht verbieten, ihren Versicherten Gratifikationen anzubieten, wenn sie über sich selbst Gesundheitsdaten sammeln und an ihre Versicherung weiterleiten…
2. Juli 2015
(Berlin) - 77.500 Menschen in Deutschland nicht krankenversichert
Seit April 2007 gilt in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) eine Versicherungspflicht, in der privaten Krankenversicherung (PKV) seit Anfang 2009…Rund 77.500 Menschen in Deutschland haben keine Krankenversicherung…
16. Juni 2015
(Berlin) - Verfügbarkeit neuer Arzneimittel in Deutschland sehr hoch
„Auch nach den Änderungen durch das Arzneimittelmarktneuordnungsgesetz gibt es in Deutschland im Vergleich zu anderen europäischen Ländern nur eine sehr geringe Verzögerung zwischen Marktzulassung eines neuen Arzneimittels und dessen tatsächlicher Erstattungsfähigkeit.“…
30. April 2015
(Berlin/Rostock) „Aktives Altern – Selbstbestimmung oder Leistungsdruck?“
In der gerontologischen Forschung treten Ressourcenorientierung und Empowermentstrategien in den Vordergrund und von den aktiven Älteren wird erwartet, dass sie ihr Leben selbstbestimmt und selbständig führen.Dabei kann jedoch aus der Freiheit, aktiv und selbstbestimmt altern zu dürfen, auch der verlängerte Leistungsdruck, aktiv und gesund altern zu müssen, werden…
29. April 2015
(Berlin) Bundeskabinett verabschiedet neues Hospiz- und Palliativgesetz
Berlin – Schwerstkranke und Sterbende sollen künftig besser betreut werden. Dazu hat das Bundeskabinett heute in Berlin das Gesetz zum Ausbau der Hospiz- und Palliativversorgung verabschiedet… Ziel des Gesetzentwurfes ist ein flächendeckendes Hospiz- und Palliativangebot…
28. April 2015
(Köln) „Mobilität im Alter“ - DB Regio und Hochschule Fresenius forschen gemeinsam
Geht es um Mobilität, treffen stets verschiedene technische und infrastrukturelle Voraussetzungen - …auf die physiologisch-motorische und kognitive Leistungsfähigkeit des einzePresseschau lnen …
28. April 2015
(Berlin) Vor dem Ärztetag: Bundesärztekammer benennt die drängenden politischen Themen
„Wenn es Terminservicestellen geben soll, dann muss auch geregelt sein, dass Patienten, die Termine nicht wahrnehmen, entsprechende Sanktionen erfahren“, forderte Montgomery… Patienten ein Recht auf eine Zweitmeinung bei planbaren Eingriffen zu geben,… dass die Investitionsmittel auf dem Niveau der Jahre 2012 bis 2014 festschreiben werden sollen…
27. April 2015
(Bremen) Sozioökonomischer Status der Eltern beeinflusst Ernährungsverhalten von Kindern
Ob ein Kind häufiger Gesundes isst oder doch eher zu verarbeiteten oder süßen Lebensmitteln greift, hängt von der Bildung und dem Haushaltseinkommen der Eltern ab. Dies bestätigt eine neue Studie,… Die Untersuchungen fanden in Belgien, Deutschland, Estland, Italien, Schweden, Spanien, Ungarn und Zypern statt…
27. April 2015
(Paderborn) Familienähnliche Betreuung in Pflege-WGs
…der Pflegekrise durch ein regional abgestimmtes Pflegeangebot begegnet werden: ein Angebotsmix für unterschiedliche Bedürfnisse mit den Wohn-Pflege-Gemeinschaften als ein Baustein. „Die Politik hat zu lange versäumt, das Thema anzugehen...
17. April 2015
(Berlin) Aktionsbündnis Patientensicherheit fordert Unterstützung
Die Sicherheit der Patienten ist seit 2013 ein nationales Gesundheitsziel. Dennoch gibt es in Deutschland Reserven beim Ausbau des Risikomanagements in den Krankenhäusern, den… Pflegeeinrichtungen… sowie der Basisfinanzierung. Sachlichkeit geht vor Skandalisierung…
14. April 2015
(Berlin) Patientenkarte für Prolia, Xgeva und Zometa
Bei der Behandlung mit Zoledronsäure-haltigen Medikamenten sowie mit Denosumab sollen Patienten künftig Patientenkarten erhalten… Das empfiehlt die Europäische Arzneimittelagentur (EMA). So soll das Risiko einer Osteonekrose des Kiefers minimiert werden…
13. April 2015
(Hamburg) Knochenbrüche durch Osteoporose verursachen hohe Kosten
Für Frauen ab 50 Jahre gehören osteoporotische Knochenbrüche zu den häufigsten Leiden... Diese verursachen nicht nur erhebliche Einbußen in der Lebensqualität, sondern auch enorme Kosten… Untersucht wurden sechs häufig auftretende Frakturtypen an Hüfte, Oberschenkel, Handgelenk, Wirbelkörper, Oberarm und Becken…
12. April 2015
(Riedlingen) Altenpflege - Eine Stadt hilft sich selbst
Die Idee ist bestechend vernünftig: Wer kann, hilft den Alten und bekommt später im gleichen Maße Hilfe zurück. Ein Besuch im schwäbischen Riedlingen, das das Schicksal seiner Alten selbst in die Hand nimmt…
07. April 2015
(Köln) Mit Training gegen den Schmerz ankommen Konservative Therapie führt zum Erfolg
Schmerzen möchte niemand lange ertragen. Patienten mit Rückenproblemen aufgrund eines Bandscheibenvorfalls haben in aller Regel die Wahl zwischen Operation und konservativer Behandlung…Welcher Weg der richtige ist, darüber ist auch die Ärzteschaft nicht immer einer Meinung…
02. April 2015
(Berlin) Hygiene hält gesund - Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) empfiehlt, die Regeln der Küchenhygiene zu beachten
„Zum Thema Lebensmittelsicherheit gibt es eine gute und eine schlechte Nachricht“, sagt BfRPräsident Professor Dr. Dr. Andreas Hensel. „Die schlechte Nachricht: Lebensmittelbedingte Infektionen sind auch in Deutschland eine Gefahr für die Gesundheit. Die gute Nachricht…
01. April 2015
(Berlin) Osteoporose rechtzeitig diagnostizieren
Um die Folgen einer Osteoporose möglichst gering zu halten, ist eine rechtzeitige Diagnose wichtig. Die aktuelle Leitlinie empfiehlt daher eine Basisdiagnostik für Frauen ab dem 70. und Männer ab dem 80. Lebensjahr…
30. März 2015
(Wiesbaden) Infektionsexperten in der Klinik senken Sterblichkeit
Studien zeigen, dass die Überlebenschancen von Patienten mit Infektionen steigen, wenn ein Spezialist für Infektionskrankheiten in die Behandlung eingebunden ist…
25. März 2015
(Hannover) Gedruckte Knochen auf der Hannover Messe 2015
Schicht um Schicht entsteht ein neuer Wirbelkörper im Drucker. Reintitan dient dafür als „Tinte“, der Originalwirbel als Vorlage. Denn der Wirbelkörper soll bei Patienten eingesetzt werden, deren bisher einzige Alternative festgeschraubte Metallimplantate sind,… Implantate, Prothesen und Orthesen, die im 3-D-Drucker hergestellt werden,…
12. Januar 2015
(Berlin) Bei Sodbrennen Medikamente überprüfen: Arzneimittel können mögliche Auslöser sein
Sodbrennen, Brennen im Rachen und saures Aufstoßen sind mögliche Anzeichen der sogenannten Refluxkrankheit. Mitunter verursachen oder verstärken bestimmte Medikamente den unangenehmen Übertritt von Säure aus dem Magen in die Speiseröhre
12. Januar 2015
(Wien) Osteoporose: Nur Prävention hilft
...für Osteoporose-Patienten ist verordnetes Trainieren unter Aufsicht wichtiger Teil der Therapie. „Einen Effekt hat es aber nur bei der richtigen, kalziumreichen, Ernährung“, erklärt die Onkologie-Spezialistin Dr. Irene Kührer, Assistenz-Professorin an der MedUni Wien...
07. Januar 2015
(Berlin) Gesundheitskarte: Kassen belegen Gematik-Haushalt mit Sperrvermerk
Um die Finanzierung der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) ist abermals ein Streit entbrannt... Bislang haben die gesetzlichen Krankenkassen nach eigenen Angaben seit dem Jahr 2006 circa eine Milliarde Euro in das eGK-Projekt investiert, ohne dass die mit Mikrochip und Passbild ausgestatteten neuen Karten derzeit mehr können als die alte Krankenversichertenkarte...
02. Januar 2015
(Witten/Herdecke) Entscheidungsfreiheit kann therapeutische Strategien verstärken
Wer sich selbst zwischen verschiedenen Möglichkeiten frei entschieden hat, setzt dadurch verschiedene psychologische Mechanismen in Bewegung, die ihn in der getroffenen Entscheidung bestärken...

Drucken